top of page

Theaterausflug der Auszubildenden der Kurse K55 und K57

Am 5. Januar 2024 besuchten die Auszubildenden der Kurse K55 und K57 der generalistischen Pflegeausbildung an der Akademie für Pflege, Gesundheit und Soziales der DRK-Schwesternschaft Bonn gemeinsam mit ihren Kursleitungen Irina Frese und Andres Gödel das Schauspiel Köln. Dort stand das Theaterstück "Der eingebildete Kranke" von Molière auf dem Programm.


Das Stück, das im 17. Jahrhundert entstand, behandelt humorvoll die Thematik der Einflussfaktoren auf den Gesundheitszustand eines Menschen. Die zeitgemäße Inszenierung im ambulanten Setting und der Einsatz von Humor und Sarkasmus verliehen dem Stück eine überraschende Aktualität bis in die heutige Zeit.Die Theatertruppe schaffte es, Molières Gedanken zeitgemäß zu präsentieren. Systemische Elemente wurden geschickt integriert, und der Einsatz von Sarkasmus verdeutlichte die einschüchternden Faktoren im Pflegeberuf. Der Anschlag auf das Theaterstück verlieh der Aufführung eine besondere Dynamik, und die Auszubildenden konnten Parallelen zu ihrem eigenen Berufsalltag ziehen.



Nach der Aufführung fand ein Nachgespräch im Foyer mit dem Regisseur Herrn Jonigk statt, in dem die Vorstellungen und Herausforderungen des Pflegeberufs von den Akteuren beleuchtet wurden. Dieser Austausch ermöglichte den Teilnehmenden einen Einblick in die Perspektive der Theatertruppe und förderte das Verständnis für die universellen Themen des Stücks.Die Auszubildenden sind dankbar für die Gelegenheit, die Pflegesituation im 17. Jahrhundert mit der heutigen vergleichen zu können. Diese Erfahrung wird ihnen nicht nur im Gedächtnis bleiben, sondern auch dazu beitragen, die Herausforderungen des Pflegeberufs mit einem Hauch von Humor zu bewältigen. Der Ausflug ins Theater war somit nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich und inspirierend für die angehenden Pflegefachkräfte.

14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page