top of page

Vernissage

Am 20.04.2024 strömten mehr als 60 Kunst- und Kulturinteressierte in das Gebäude des Betreuten Wohnens der DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V. in der Poppelsdorfer Allee 50-52, um die Vernissage mit der Künstlerin Natalie Maier zu besuchen.


Die Malerin stellte ihre eindrucksvollen Werke aus, überwiegend großformatige abstrakte Gemälde. Die abstrakte Kunst, auch als «gegenstandslose Kunst» bezeichnet, stellt für die Künstlerin eine Quelle der Inspiration dar und die Möglichkeit, Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Diese Stilrichtung regt auch die Betrachter:innen an, eigene Emotionen zu erkunden – dies macht die abstrakte Kunst gerade so einzigartig und faszinierend.


Frau Maier bot als besonderes Angebot das „ Blind – Portraitieren“ an.

Dies bedeutete, dass die Künstlerin sich an einem Tisch mit Zeichenutensilien gegenüber einer Person platzierte, diese Person genau anschaute und ohne auf das Papier zu schauen, in 2 Minuten ein Porträt der Person erstellte.

Durch den Verzicht auf visuelle Kontrolle entstanden einzigartige Ergebnisse.

Vor allen Dingen hatten die „Modelle“ viel Freude bei dem Blind Porträt, welches sie natürlich mit nach Hause nehmen konnten.


Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von der Pianistin Freya Donner, welche mit ihrer Auswahl an Stücken die Herzen der Zuhörer:innen berührte. Die gelungene Kombination aus Malerei, Musik, Blindportraitieren – und dies bei einem Gläschen Sekt oder Wein mit Gebäck sorgten für einen unvergesslichen, stimmungsvollen Abend.



 

27 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page