top of page
IMG_1652.jpg

ZiP-zusammen in Poppelsdorf

„ZiP – Zusammen in Poppelsdorf“ ist das Ergebnis von unzähligen Gedanken, Überlegungen (doppelt) und unterschiedlichen Vorstellungen, wie wir aktuell in unserem Viertel leben und auch zukünftig leben möchten.

Mit unserem Projekt ZiP entwickeln wir mit unseren Nachbar:innen neue Möglichkeiten und Angebote für jede:n. Die Aufgaben sind vielseitig und sind nicht auf bestimmte Bereiche festgelegt. Das stellt uns vor eine große Herausforderung, gibt uns aber auch die Möglichkeit, unser Viertel selbst – und weiterhin – lebendig zu gestalten.

Neu ist der Gedanke, dass Pflegeeinrichtungen zum Mittelpunkt in einem Viertel oder Quartier werden. Angestrebtes Ziel ist, die bereits bestehenden Angebote wie beispielsweise professionelle Pflegeberatung, Begleitung von pflegenden Angehörigen sowie Unterstützungsangebote auch für die Menschen im Viertel zugänglich zu machen.  

Die Besonderheit von ZiP zeigt sich vor allem in der Stärkung der primären Prävention. Dies bedeutet, dass es möglich ist, sich bereits zu informieren, bevor das Thema Pflege aktuell wird. Die Fragestellungen beginnen meist mit den eigenen Ansichten von Gesundheit, Vorstellungen zur Förderung der eigenen Gesundheitskompetenz bis hin zu Fragen - was ist wenn die Eltern alt werden, oder wenn man selbst erkrankt. ZiP sieht sich dort als Anlaufstelle mit einer festen Ansprechperson. Durch die Vernetzung mit den unterschiedlichen Einrichtungen der DRK-Schwesternschaft Bonn, wie ambulanter Pflegedienst, Tagespflege und Pflegeeinrichtung, erhalten die Menschen im Viertel die Unterstützung, die sie aktuell benötigen.

Die Kooperationen mit weiteren wichtigen Organisationen und Institutionen, wie Freiwilligenagentur, Kirchengemeinden, Ärztinnen und Ärzten, Kindergärten oder Apotheken, ermöglichen eine breite Palette von Hilfsangeboten und Aktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl im Viertel stärken ZiP soll wachsen mit Ihren Ideen, Fähigkeiten und der Leidenschaft, neue Wege zu gehen. Jede Generation ist herzlich willkommen!

Melden Sie sich bei uns. Werden Sie Teil von „ZiP – Zusammen in Poppelsdorf“ und gestalten Sie mit uns das Zusammengehörigkeitsgefühl in Poppelsdorf.

Bildschirmfoto 2024-02-01 um 08.33.49.png
Bildschirmfoto 2024-02-01 um 08.47.47.png
Bildschirmfoto 2024-02-01 um 08.47.33.png
DRK-Schw-Bonn_Logo_ohne_Zusatz_neuer-Abstand_4c.png

ZiP – Zusammen in Poppelsdorf

Zusammen in Poppelsdorf

Ansprechpartnerin:

Martina Müller
Projektleitung ZiP

Telefon: 0228 . 92 59 83 14
zip(at)schwesternschaft-bonn.drk.de

Königstraße 86
53115 Bonn

DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V._Bonn_Müller Martina_10-03-2023_F049-18-....jpg
Bildschirmfoto 2024-02-01 um 08.43.05.png
Bildschirmfoto 2024-02-01 um 08.37.00.png
bottom of page