top of page

Mut für eine neue Pflege

Aktualisiert: 18. März


Für die Konzeption des neuen Quartierszentrums auf dem Heiderhof spielen die Ideen des „New Work“ eine große Rolle. Bei diesem Arbeits- und Führungsansatz werden die veränderten Erwartungen von Mitarbeitenden in Bezug auf Beteiligung, Autonomie und Sinnstiftung durch die Arbeit aufgegriffen. Bezogen auf die Pflege ergeben sich daraus folgende Themen:  

 

  • Flexibilisierung von Arbeitszeiten

  • selbstorganisierte Teams

  • kompetenzorientiertes Arbeiten

  • Aufbau einer agilen Organisation

  • Förderung der Ideen-Kultur

  • technikgestützter Arbeitsalltag durch Digitalisierung.

 

Mit dem Aufbau des „ZiP“ (Zusammen in Poppelsdorf), der Vernetzung der unterschiedlichen Einrichtungen wie ambulante Pflege, Tagespflege und Maria von Soden-Heim und der engen Zusammenarbeit mit den Einrichtungen in Köln und Ratingen, haben wir die Wandlung begonnen. Unter dem Titel „Mut für eine neue Pflege“ gehen wir jetzt die nächsten Schritte. Die Konzeptionierung und Eröffnung des Quartierszentrum Heiderhof ist das erste Zwischenziel auf diesem Weg.

 

Unterstützt durch die Beirätinnen haben sich acht Arbeitsgruppen zusammengefunden, um die Ideen des „New Work“ aufzugreifen und für den Heiderhof umzusetzen.

106 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page